Die Gesellschaft für Informatik bot im Jahr 2005/2006 erstmals einen Informatikwettbewerb für Studierende. Die Endrunde der erfolgreichsten Teilnehmer und Teilnehmerinnen fand im Rahmen der Informatiktage 2006 am 30. März in Bonn statt.

 

Informatikwettbewerb beendet - GI zeichnet Studierende aus

Kreativität und Teamgeist waren neben fachlichen Kenntnissen beim ersten Informatikwettbewerb der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) besonders gefragt. Die besten Studierendengruppen wurden nun im Bonn-Aachen International Center for Information Technology (B-IT) ausgezeichnet.

 

Aus den Einreichungen wählte die Jury unter der Leitung von Prof. Dr. Gottfried Vossen aus Münster drei Teams aus, die ihre Lösungen live präsentieren mussten. Als Sieger ging schließlich eine dreiköpfige Gruppe (Christian Heinemann, Humboldt-Universität Berlin, Johannes Nicolai, Hasso-Plattner-Institut Potsdam und Georg Zetzsche, Universität Hamburg) hervor, die sich dem Thema „Implementierung verteilter Algorithmen“ gewidmet hatte.

 

Bild Informatikwettbewerb-sieger

 

GI-Vizepräsident Oberweis (rechts) gratuliert den strahlenden Siegern

 

 

 

Mit dem Informatikwettbewerb bot die GI erstmals Studierenden im ersten Studienabschnitt die Gelegenheit, in Teams interessante Lösungen für vorgegebene Aufgabenstellungen zu finden und damit ihren Ideenreichtum und ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis zu stellen.

 

Die Preise für die drei Siegergruppen wurden von der Firma Sun und der Deutschen Bank gestiftet.

 

Bild Informatikwettbewerb 2006


Sieger, Sponsoren und Auswahlausschuss

 

Die Gewinner des ersten Wettbewerbs haben eine eigene Webseite zu Ihrem Projekt. Informieren Sie sich hier.

 

Im folgenden finden Sie Teilnahmebedingungen und Ablauf des 1. Studierendenwettbewerbs. Auch die Aufgaben des vergangenen Wettbewerbs können Sie hier ansehen und herunterladen.

 

 

Nach oben

Wenn Sie sich zur Teilnahme entschlossen haben, bearbeiten Sie eine der drei vorgeschlagenen Aufgaben. Hierzu hätten Sie Zeit bis zum 20. Dezember 2005. Einreichungen können schriftlich, per E-Mail oder als CD abgeliefert werden. Die Lösung der Aufgaben wird von Ihnen in "Heimarbeit" verrichtet.

 

 

Das Aufgabengremium wird Anfang des Jahres die besten Wettbewerbsbeiträge auswählen und zur Endrunde am 30. März nach Bonn einladen. Die Endrunde findet "live" statt. Die Jury setzt sich aus dem Aufgabengremium und Sponsoren der Informatiktage zusammen.

 

 

Die Aufgaben:

 

Eine der folgenden drei Aufagben muss von Ihrer Gruppe bearbeitet werden. Die Aufgabenstellung zum Herunterladen:

 

 

Almost OWL

 

Der größte gemeinsame Teiler

 

Satelliten

 

Bitte bei der Einreichung der Beiträge vor allem die Anforderungen, den Lösungsweg und die hierzu getroffenen Entscheidungen ausführlich dokumentieren. Eine nur konzeptuelle Lösung auf Papier oder allein die Einreichung eines Programms genügt nicht.

 

 

Das Aufgabengremium:

 

 

  • Uwe Dumslaff, sd&m
  • Simon Giesecke, Universität Oldenburg
  • Walter Guttmann, Universität Ulm
  • Christoph Klauck, HAW Hamburg
  • Alexander Paar, Universität Karlsruhe
  • Uwe Schöning, Universität Ulm
  • Gottfried Vossen, Universität Münster

Nach oben

Den Gewinnern winken attraktive Sachpreise, die von den Firmen Sun und der Deutschen Bank gestiftet werden. Sun stiftete eine Sun Ultra 20 Workstation für jedes Mitglied der Gewinnergruppe. Die Deutsche Bank zeichnete die 2. und 3. Gewinner mit Geldpreisen aus.

Nach oben